Datenschutz


SLS-News


Offenporige Zellstruktur in schlagzähem Mantel

Kunststoff-Extrudierer SLS agiert als Projektpartner für Realisierung von Passivhausfenstern


Datenschutzbestimmungen

1. Verantwortliche Stelle
Name /Firma: SLS Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG
Anschrift: Industriestraße 11, D-66994 Dahn Kontakt/E-Mail: info@sls-kunststoffprofile.de
Telefon: +49 (0) 63 91 / 92 43 0

2. Vertretung
2.1 Geschäftsführer
Name: Thomas Leibrock, Jürgen Schmidt und Marco Streck
2.2 Datenschutzbeauftragter
Name: Regine Martz Kontakt/E-Mail: datenschutz@sls-kunststoffprofile.de

3. Rechtsgrundlage der Verarbeitung und Dauer der Speicherung
Wir verarbeiten ausschließlich Daten, die wir von der betroffenen Person selbst erhalten. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage der in Artikel 6 DSGVO genannten Möglichkeiten. Für unsere Zwecke ist das der Fall, wenn die betroffene Person ihre Einwilligung zur Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben hat oder die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist. Außerdem kann die Verarbeitung zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sein, die auf Anfrage der betroffenen Person oder eines hierzu berechtigten Dritten erfolgen. Die Daten werden gelöscht, sobald der Zweck ihrer Erhebung erfüllt wurde und keine sonstigen gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungspflichten zu beachten sind. Die Daten werden nicht gelöscht, solange diese für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt werden.

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung, -nutzung
4.1 Betroffene Leistungen
Wir benötigen und nutzen personenbezogene Daten zur Erfüllung vorvertraglicher, vertraglicher oder nachvertraglicher und gesetzlicher Pflichten. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten findet im Rahmen der Auftragsabwicklung zur Herstellung und Auslieferung von Produkten aus Kunststoff statt. Hierzu werden Daten von Lieferanten mit den jeweiligen Ansprechpartnern (Lieferantenverwaltung) und Daten von Kunden mit den jeweiligen Ansprechpartnern (Kundenverwaltung) erhoben, verarbeitet und genutzt.
4.2 Verarbeitung personenbezogener Daten
4.2.1 Daten zur Kundenverwaltung: Name und Adresse (allgemein und von Ansprechpartnern), Telefonnummern, Faxnummer, E-Mailadressen, Kundennummer, Bankverbindung, Zahlungsdaten, Bonität, Vertragsdaten, gekaufte Produkt. Die Löschung der Daten erfolgt nach 10 Jahren.
4.2.2 Daten zur Lieferantenverwaltung: Name und Adresse, Telefonnummern, Faxnummer, E-Mailadressen - allgemein und von Ansprechpartnern. Kundennummer, Bankverbindung, Vertragsdaten. Die Löschung der Daten erfolgt nach 10 Jahren.

5. Empfänger
Wir nutzen die Daten innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich zur Erfüllung von vorvertraglichen, vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen.

6. Rechte des Betroffenen
Sie haben das Recht auf Auskunft und es bestehen Rechte auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung. Sie haben auch das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Art. 15 DSGVO). Eine bereits erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf ist an die unter 1. genannte Stelle zu richten.
6.1 Auskunft, ob Sie betreffende personenbezogenen Daten verarbeitet werden und, falls das der Fall ist, Auskunft und Informationen zu den Verarbeitungszwecken und die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden sowie zu den Empfängern/Kategorien von Empfängern, die geplante Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten, Herkunft der Daten soweit diese nicht von der betroffenen Person selbst erhoben wurden und ggf. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung.
Die Auskunftserteilung erfolgt je nach Sachverhalt mündlich, auf Wunsch auch schriftlich bzw. elektronisch und möglichst in Form einer Kopie der personenbezogenen Daten (Art. 15 Abs. 3, DSGVO).
6.2 Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen oder unvollständigen personenbezogenen Daten (Art. 16 DSGVO)
6.3 Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, wenn sie für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind; wenn Sie eine Einwilligung widerrufen haben und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt; wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben (Art. 21 DSGVO); wenn die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden; wenn die Löschung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedsstaaten erforderlich ist, dem der Verantwortliche unterliegt und keiner der in Art. 17 Abs. 3 DSGVO genannten Gründe für die weitere Verarbeitung/Speicherung einschlägig ist (Art. 17 DSGVO)
6.4 Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), wenn die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen, oder wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen, oder wenn wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe unsererseits gegenüber Ihren Interessen überwiegen (Art. 18 DSGVO)
6.5 Datenübertragbarkeit/Erhalt der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format sowie auf Übermittlung dieser Daten an einen anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, sofern die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung oder einem Vertrag beruht und die Verarbeitung mittels automatisierter Verfahren erfolgt (Art. 20 DSGVO)

7. Automatisierte Entscheidung, Datenübermittlung an Drittstaaten
Es findet keine ausschließlich auf einer automatisierten Entscheidung - einschließlich Profiling - beruhende Verarbeitung statt. Die Daten werden nicht in Drittstaaten/Länder außerhalb der Europäischen Union übermittelt.